Die Vorzüge des Onlineeinkaufs

Wer kennt es nicht, zuhause auf der Couch sitzen, ne Pizza essen den Fernseher dabei laufen lassen und auf Amazon nach den neusten Produkttrends zu stöbern. Der größte Teil der in Deutschland befindlichen Haushalte geht regelmäßig online Shoppen. Was ist also das Geheimnis des Erfolgsrezepts Onlineshopping? Wo ganz konkret liegen hier tatsächlich die Vorteile gegenüber des Einkaufs im Einzelhandel?

Rund um die Uhr geöffnet
Der Onlinehandel kennt keine Öffnungszeiten. Man kann hier zu jeder Zeit seine Lieblingsprodukte bekommen, nur den Kaffee bekommt man hier nicht serviert. Ein Großteil der Deutschen Konsumenten wünscht sich nun mal zu jeder Zeit Schoppen gehen zu können.

Das Paket kommt bis vor die Haustür
Es ist nicht nur die Verfügbarkeit, sondern auch der Service. Der Kunde freut sich darüber, dass ihm sein Paket bis vor die Haustür geliefert wird. Auch die Zeitersparnis ist ein wichtiger Servicefaktor für den Kunden.

Mehr Produktauswahl und weiterreichende Angebote
Die deutlich größer ausfallende Produktauswahl ist ein entscheidender Faktor für einen Großteil der Leute beim Onlineeinkauf. So kann man beispielsweise auch Bambusparkett online einkaufen. Und so gibt es auch einige Produkte, die man im Einzelhandel vor Ort nicht bekommt, im Onlinehandel jedoch schon.

Der Onlinehandel hat die besseren Preise
Auch die Preise sind beim Onlineshopping oft deutlich niedriger als vor Ort. Warum das so ist wird einem schnell klar, wenn man sich vor Augen führt, dass ein Großteil der Personalkosten vor Ort für einen Onlineshop entfällt. Auch die Strom und Gaspreise, als auch die Kosten für die Raummiete, außer vielleicht für Lagerflächen, bleiben aus.

Keine Fachhandel vor Ort
Oftmals ist es so, gerade in sehr ländlichen Gebieten, dass es für bestimmte Produkte keine Alternativen vor Ort gibt. Auch das ist für viele Freunde des Onlineshoppings ein großer Vorteil.

Fazit
Für die meisten Kunden sind also, die schnelle Verfügbarkeit, die günstigeren Preise, die größere Auswahl an Produkten und Angeboten, als auch die oftmals fehlenden Alternativen vor Ort, der Grund warum man lieber zu Hause vor dem Laptop oder dem PC bleibt um sich bedarfsgerecht einzudecken.

Heute ist es sehr leicht einen eigenen Onlineshop zu bauen, doch die große Herausforderung liegt eigentlich beim Onlinemarketing, neben weiteren Themen wie etwa einer Gewerbeanmeldung oder dem passenden Geschäftskonto. So bekommen aktuell beispielsweise Rich Snippets eine immer größere Bedeutung und auch der ganze Bereich SEO muss zielführend angegangen werden.

Was sind also die Gründe, warum der Onlinehandel nicht aussterben wird?
Es verbreiten sich die Gerüchte, dass es in Zukunft wohl keinen Onlinehandel mehr geben wird. Zum einen, weil die Kunden nun mal immer auch nach dem besten Preis schauen, der sich im Regelfall eben nicht vor Ort, sondern nur online erzielen lässt. Man geht sogar davon aus, dass es vor Ort für die Kunden zukünftig nur noch Showrooms für erklärungsbedürftige Produkte oder Produkte, die ausprobiert werden müssen, wie beispielsweise eine Couch geben wird.

Auch eine Beratung vor Ort, kann der Onlinehandel nicht ersetzen.
Wenn ein Berater einem Kunden in einem Elektrofachhandel beispielsweise die Funktionen eines Heimkinosystems erläutert und demonstriert. So müssen Kleidungstücke, wie beispielsweise Hosen auch immer direkt vor Ort anprobiert werden, da die gleichen Größen oftmals unterschiedlich ausfallen.

Quelle: Terra-Codes / Bild von Alexandra_Koch – Pixabay

Advertisment ad adsense adlogger